Seiten

Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 14. Februar 2018

LUCKY LOSER im März 2018 bei DaF im METROPOLIS Kino

 


Wir haben genug vom grauen Winter und stimmen uns im März bei unserem Kinoabend DaF mit Nico Sommers Komödie LUCKY LOSER – EIN SOMMER IN DER BREDOUILLE schon mal auf sonnigere und wärmere Zeiten ein. Leichtfüßig, aber auch mit Tiefgang, warmherzig und herrlich komisch.

Mike, dessen Ehe mit Claudia vor neun Jahren in die Brüche ging, hat gerade seine Wohnung verloren, als seine 15jährige Tochter Hannah beschließt, ihr Zuhause bei ihrer Mutter und deren neuem etwas spießigem Lebensgefährten zu verlassen und zu ihrem Vater zu ziehen. Weil er seiner Tochter keine Wohnung bieten kann, nimmt Mike sie in einem alten Wohnwagen mit auf einen Campingplatz. Dort taucht nicht nur Hannahs Freund Otto auf, sondern bald auch ihre Mutter. Mike hofft auf eine neue Chance ….. 


„Eine sommerliche Campingplatz-Komödie um einen Loser-Papa, seine Teenietochter, deren schwarzen Freund und eine auftauchende Exfrau.“ epd-film 

„Die Typen auf dem Campingplatz sind herrlich skurril. Die atmosphärischen Szenen zwischen Pommesbude, Wohnwagen und Badesee wirken fast beiläufig, authentisch und dann auch wieder komisch überdreht. (…) Hintergründige Gags wechseln mit Kalauern. Das Timing stimmt. Und Peter Trabner spielt den Loser, der zum Gewinner wird, mit gekonnt unbeholfenem Charme. Den Schauspielern ist der Spaß an diesem sommerlichen Trubel anzumerken. Ein sehr amüsanter Kurzurlaub auf dem Campingplatz.“ NDR 


„Die Hoffnung stirbt zuletzt: Verlierer Mike gewinnt mit seiner unverbesserlichen Art die Herzen der Zuschauer.“ Prisma 

"Peter Trabner brilliert in seiner Paraderolle als sympathischer Verlierer." Programmkino

Text: Regina Nickelsen (Colón Language Center)

DaF im METROPOLIS Kino Hamburg am 21.3.2018 (19.00): 

LUCKY LOSER
Deutschland 2017
Regie: Nico Sommer
Lauflänge: 94 Minuten


Trailer und Fotos: © farbfilm verleih

Mittwoch, 24. Januar 2018

MAGICAL MYSTERY bei DaF



Am 14.2.2018 in unserer Filmreihe DaF im METROPOLIS Kino: MAGICAL MYSTERY, ein Film, der uns riesig Spaß gemacht hat. Locker, manchmal herrlich absurd und liebenswert ist diese Geschichte der Rückkehr des Karl Schmidt (ganz wundervoll gespielt von Charly Hübner), die auf dem Roman MAGICAL MYSTERY ODER: DIE RÜCKKEHR DES KARL SCHMIDT von Sven Regener basiert.

Karl Schmidt, Pionier der elektronischen Musik, lebt in der 1990er Jahren in Hamburg Altona zurückgezogen in einer therapeutisch betreuten WG. Als er dann seinen alten Kumpel Raimund Schulte und später in Berlin auch dessen Geschäftspartner Ferdi trifft, heuern diese ihn an, als Fahrer und Aufpasser an der Magical-Mystery-Tour ihres Techno-Labels durch ganz Deutschland teilzunehmen. Stets völlig nüchtern bleibend erlebt Karl dabei allerlei skurrile Abenteuer.


MAGICAL MYSTERY ist die Fortsetzung des Romans (und Filmes) HERR LEHMANN und entstand unter der Regie von Arne Feldhusen, der zuvor schon so tolle TV-Kost wie STROMBERG und DER TATORTREINIGER gedreht hat. 

Hauptdarsteller Charly Hübner wurde im Januar (sehr verdient) für seine Rolle als Karl Schmidt mit dem Ernst Lubitsch Preis für die beste komödiantische Leistung im vergangenen deutschen Kinojahr ausgezeichnet.


„Über diesen Film muss man glücklich sein (…) "Magical Mystery" ist eine Komödie zwischen Mauerfall und Loveparade. Gegen Sven Regeners Figuren wirken selbst Superhelden einfach nur langweilig.“ Süddeutsche Zeitung 

„Die famos gespielte Geschichte der turbulent-chaotischen Tour verbindet Komik und Melancholie, virtuose Sprachakrobatik und ausgelassene Albernheiten, feiert die Euphorie einer Epoche, um sie zugleich ironisch zu hinterfragen. Dabei begegnet der Film seinen Figuren mit liebevoller Menschlichkeit.“ Filmdienst 

„MAGICAL MYSTERY ist ein hochtourig-exzentrisches Partypeople-Porträt.“ Berliner Zeitung 


Text: Regina Nickelsen (Colón Language Center)

DaF am 14.2.2018 um 19.00 Uhr im METROPOLIS Kino Hamburg:

MAGICAL MYSTERY ODER: DIE RÜCKKEHR DES KARL SCHMIDT
Deutschland 2017
Regie: Arne Feldhusen
Lauflänge: 111 Min.

Fotos und Trailer: © DCM
 

Sonntag, 31. Dezember 2017

HAPPY NEW YEAR!


Wir wünschen einen guten Rutsch 
und ein frohes, gesundes und friedliches neues Jahr! 
Und viele tolle Kinofilme! 

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Lieblingsfilme 2017



Meine zwanzig Lieblingsfilme des Jahres 2017. Ich habe in diesem Jahr auch diverse ältere Filme gesehen, die mir sehr gut gefallen haben, die habe ich jedoch nicht gelistet. Es sind nur aktuelle Filme, die ich im Kino bzw. bei Filmfestivals gesehen habe, aufgeführt. Und mit der Reihenfolge tue ich mich immer sehr schwer, aber so ungefähr passt es schon. Allerdings gab es noch diverse andere aktuelle Filme in diesem Jahr, die mir gefallen haben. 

20. TUNTEIDEN TEMPPELIT / TEMPLES OF DREAMS (Finnland 2015) von Jouko Aaltonen


19. JACKIE (USA 2016) von Pablo Larrain


18. LUCKY (USA 2017) von John Carroll Lynch


17. MISS SLOANE (USA 2017) von John Madden


16. 66 KINOS (D 2017) von Philipp Hartmann


15. NOCTURAMA (Frankreich 2016) von Bertrand Bonello


14. HELLE NÄCHTE (D 2017) von Thomas Arslan


13. A MONSTER CALLS (USA/GB 2016) von J.A. Bayona


12. THE ENDLESS (USA 2017) von Justin Benson und Aaron Moorhead


11. HAUS OHNE DACH (D/KRG 2016) von Soleen Yusef


10. PARIS PIEDS NUS (Frankreich 2016) von Dominique Abel und Fiona Gordon


9. POSOKI / DIRECTIONS (Bulgarien 2017) von Stephan Komandarev


8. 20TH CENTURY WOMEN (USA 2016) von Mike Mills


7. DUNKIRK (USA 2017) von Christopher Nolan


6.   BLADE RUNNER 2049 (USA 2017) von Denis Villeneuve


5.   MANIFESTO (D 2015/2017) von Julian Rosefeldt


4.   A GHOST STORY (USA 2017) von David Lowery


3. LOUISE EN HIVER (Frankreich 2016) von Jean-François Laguionie


2.   THE FLORIDA PROJECT (USA 2017) von Sean Baker


1.   24 FRAMES (Frankreich 2017) von Abbas Kiarostami


Einen Trailer habe ich leider nicht finden können, bei diesem Film ist es auch folgerichtig, dass es wohl keinen gibt. Aber es lohnt sich, diese Besprechung bei IndieWire zu lesen.